Teilnahmegebühr und -bedingungen

Teilnahmegebühr
595,- € zzgl. der ges. MwSt.
Frühbuchertarif 495,- € zzgl. der ges. MwSt. bei Buchung bis zum 06. Dezember 2020

Teilnahmebedingungen

1.  Anmeldung und Bestätigung

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Es gelten grundsätzlich die vorliegenden Bedingungen, die mit der Anmeldung anerkannt werden. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnehmerzahl zu begrenzen, Inhalte anzupassen und Termin- oder Programm­änderungen durchzuführen. Die mit Ihrer Anmeldung eingegangenen Daten werden zum Zwecke der Teilnehmer­verwaltung elektronisch verarbeitet.

2. Gebühren

Die Teilnehmergebühr gilt - wenn nicht gesondert gekennzeichnet - für eine Person und versteht sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Bei Änderungen der Veranstaltungsdauer behalten wir uns eine Preisänderung vor. Die abgedruckten Preise verlieren ihre Gültigkeit mit dem Erscheinen der hierauf folgenden Veranstaltungsbroschüre.

3. Rücktritt / Stornierung

Absagen müssen schriftlich erfolgen und der Rücktritt muss spätestens 28 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin erklärt werden. Bei späterer Absage wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt.

Bei einer Stornierung nach diesem Zeitpunkt oder bei Nichterscheinen ohne Absage werden die vollen Gebühren in Rechnung gestellt. Rücktrittsgebühren fallen nicht an, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

4. Urheberrechte

Die ausgegebenen Unterlagen dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung des Veranstalters nicht vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

5. Datennutzung und Datenweitergabe

Die Veranstaltungen von GS1 Germany dienen vorrangig dem Zweck der Vernetzung sowie dem gegenseitigen Austausch mit den wichtigsten Akteuren einer Branche, auch im Nachgang der Veranstaltung. Eine solche Vernetzung kann nur erfolgen, indem GS1 Germany anderen Teilnehmern - darunter auch die teilnehmenden GS1 Germany Solution Partner – den Namen der jeweiligen Teilnehmer, den Namen des Unternehmens, für das die jeweiligen Teilnehmer tätig sind, die Bezeichnung der jeweiligen Position sowie die Kontaktdaten (E-Mail-Adresse) zugänglich machen. Dies erfolgt in Form einer Veröffentlichung der Daten auf einer Teilnehmer­liste, die an alle Teilnehmer übermittelt wird.

Diese Art der Datenverarbeitung dient der Wahrung der berechtigten Interessen von GS1 Germany oder eines Dritten, im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse von GS1 Germany ist darin begründet, den Teilnehmern die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu anderen Teilnehmern bzw. durch andere Teilnehmer zu bieten. Weiterhin möchten wir für alle Teilnehmer die bestmöglichen Voraus­setzungen zur Vernetzung schaffen. Die Datenverarbeitung ist erforderlich, außerdem überwiegen die berechtigten Interessen von GS1 Germany das Interesse der Teilnehmer daran, ihre Daten nicht preiszugeben.

GS1 Germany ist berechtigt, die Daten des Anwenders – insbeson­dere die elektronische Postadresse – zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen zu verwenden.

Der Nutzung der Daten kann der Anwender jederzeit widersprechen, unter:

GS1 Germany GmbH,        
Stolberger Str. 108a, 50933 Köln  
T 0221/94714-0, F 0221/94714-990,       
E widerspruch@gs1-germany.de

(Für die benutzte Kommunikationsart werden aus­schließlich die hierfür geltenden Basistarife berechnet.)

6. Haftung

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ggf. auch kurzfristig die angebotenen Veranstaltungen bei zu geringer Nachfrage, Ausfall des Referenten oder aus anderen Gründen - die nicht von ihm zu vertreten sind - zu verschieben oder abzusagen. Im Falle von Absagen bemüht sich der Veranstalter, Alternativen aufzuzeigen. Fällt eine Veranstaltung wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstiger vom Veranstalter nicht zu vertretender Umstände aus, besteht seitens des Veranstalters keine Schadens­ersatzpflicht.

Kann die Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder anderer nicht durch den Veranstalter zu vertretender Umstände nicht in dem ursprünglichen Format durchgeführt werden, behält sich der Veranstalter das Recht vor, das Format kurzfristig zu ändern, um die Durchführung der Veranstaltung zu gewährleisten.

Gerichtsstand ist Köln

Stand: November 2020